Rate IMAX website

Thank you. We value your opinion and appreciate your feedback.

GEOMETRISCHE KINOGESTALTUNG

Der offensichtliche Unterschied in einem IMAX-Kino ist die große Leinwand – sie reicht wortwörtlich vom Fußboden bis zur Decke und von einer Wand zur anderen. Das ist jedoch nur die Spitze des Eisbergs. Tatsächlich ist die Leinwand nicht einfach nur größer, sie ist auch anders geformt – nicht nur breiter, sondern auch höher und außerdem gekrümmt – das führt, egal wo Sie sitzen, zu einem umfassenden und einnehmenden Erlebnis. Das Material, aus dem die Leinwand gefertigt ist, ist auch anders. Es reflektiert mehr und ist heller.

Und dann ist da noch die geometrische Kinogestaltung. Dies bezieht sich auf die Form des Kinosaals und die Art, wie die Sitze angeordnet sind. Die meisten Kinosäle sind lang und schmal, sodass so viele Menschen wie möglich hineinpassen und die Leinwand ist am hintersten Ende. Die unverkennbare Form eines IMAX-Kinos soll das Publikum nicht nur dichter an die Leinwand bringen, sondern es auch im Verhältnis zur Leinwand besser positionieren. Das Ergebnis ist ein Bild, das breiter und höher ist als Ihr Gesichtsfeld, ein Bild, das Sie vereinnahmt, weil Sie sich nicht bewusst sind, wo es endet. Und das gibt Ihnen wiederum das Gefühl, dass Sie Teil der Handlung sind, dass Sie draußen zwischen den Stars sind und nicht nur eine Szene von außen betrachten.

Ein letzter Teil des Bilds ist der patentierte Digital Re-mastering-Prozess und das Projektionssystem von IMAX. Da Sie viel dichter an der Leinwand sind, muss das Bild so viel schärfer sein – auch wenn es Überlebensgröße hat. Und dafür ist ein verbesserter Inhalt erforderlich, der über ein angepasstes digitales Projektionssystem – oder genauer gesagt über zwei Systeme – abgespielt wird und ein Bild produziert, das nicht nur von einem Rand zum anderen schärfer, sondern auch heller ist. Und das ist wichtig, weil Ihre Augen ein helleres und ein schärferes Bild wahrnehmen.